Himmelfahrt des Herrn

Meditieren wir in Begleitung des Großmeisters 

Was bedeutet ‚Himmelfahrt des Herrn‘? Über dieses Ereignis berichtet uns die Apostelgeschichte (Apg 1,9-11), aber auch Markus spricht am Ende seines Evangeliums kurz darüber (Mk 16,19), und dann Lukas (Lk 24,50), der den Bericht genauer gesagt in der Apostelgeschichte aufgreift, als wolle er die Zeit Jesu mit der Zeit der Kirche verbinden. Nachdem die beiden Evangelisten über das Leben des Herrn, seinen Tod und seine Auferstehung gesprochen haben, beschränken sie sich beim Weggang des Herrn jedoch auf wenige Informationen.

Vierzig Tage nach der Auferstehung schiebt der Auferstandene die Erwartungen derer beiseite, die auf eine politische Wiederherstellung Israels hoffen, führt die Jünger nach Bethanien, erinnert sie daran, dass sie seine Zeugen in Jerusalem und in ganz Judäa und Samarien und bis an die Grenzen der Erde sein sollen, und dann „wurde er vor ihren Augen emporgehoben und eine Wolke nahm ihn auf und entzog ihn ihren Blicken“ (Apg 1,9).

Meditation 

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.Datenschutzerklärung