Die vom Papst zugewiesene Hauptaufgabe des Ritterordens vom Heiligen Grab zu Jerusalem ist die Unterstützung der Christen im Heiligen Land. Im Lichte dieser Vorgabe betreiben auch die Ritter und Damen der Schweizerischen Statthalterei des Ordens Einrichtungen der katholischen Kirche in der dortigen Region. Dies geschieht insbesondere durch die gezielte Unterstützung der religiösen, kulturellen und sozialen Aktivitäten und Einrichtungen der Christen in Israel, in den von Israel besetzten Gebieten sowie in Jordanien.

 

Die materielle Hilfe des Ordens im Heiligen Land ist besonders auf die finanzielle Unterstützung der institutionellen Tätigkeit des Lateinischen Patriarchats von Jerusalem ausgerichtet: Seelsorge, Unterhalt des Klerus, Unterstützung für das Priesterseminar, Bau und Instandhaltung von Pfarrkirchen, Kindergärten und Schulen, Beihilfen für schulische Projekte.

 

Die materielle Hilfe für das Heilige Land resultiert aus dem Aufnahme- und dem Jahresopfer der Mitglieder, die geistliche Hilfe wird vor allem durch unser Gebet und die gelebte Solidarität mit den Christen im Heiligen Land geleistet, sowie durch die Pilgerreisen der Schweizerischen Statthalterei und den Besuch der Projekte.